Dr. Frank Lansnicker

Dr. Frank Lansnicker

 

Jahrgang 1959, wechselt nach dem Studium in Münster (Westf.) 1984 zum Referendariat nach Berlin. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt im Jahre 1987 arbeitet er zunächst drei Jahre in der Kanzlei von Otto Schily, Niclas Becker und Dr. Rainer Geulen, wo er überwiegend mit verwaltungsrechtlichen Verfahren, vor allem aus dem Bereich des Umweltrechts befasst ist. 1990 gründet Dr. Lansnicker zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Schwirtzek die Kanzlei Lansnicker Schwirtzek. Nach dem Tode des Sozius Dr. Thomas Schwirtzek firmiert er seit dem 01.01.2010 unter der Kanzlei LANSNICKER RECHTSANWÄLTE, seit dem 01.09.2016 unter LANSNICKER RECHTSANWALT.
 
Dr. Lansnicker ist seit 1995 Fachanwalt für Verwaltungsrecht, seit 1999 zugleich auch Fachanwalt für Arbeitsrecht. Die Promotion erfolgt 1996 zum Thema „Richteramt in Deutschland - im Spannungsfeld zwischen Recht und Politik.“
 
Von 1998-2013 betreute er als geschäftsführender Justiziar den Verband der Agenturen für Film, Fernsehen und Theater e. V. (VdA) – www.verband-der-agenturen.de. Damit einher geht die Vertretung von Mandaten aus dem gesamten Bereich des Medienrechts.
 
Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit von Dr. Lansnicker ist heute das Arbeitsrecht einschließlich des öffentlichen Dienstrechts und Beamtenrechts. In diesem Bereich berät und vertritt Dr. Lansnicker auch Behörden und Institutionen des Landes Berlin und anderer Bundesländer sowie Betriebs- und Personalräte deutscher Bühnen.
 
Für Dr. Lansnicker ist der Beruf des Rechtsanwalts gleichzeitig Berufung zu einer freien und unabhängigen engagierten Interessenvertretung zu Gunsten seiner Auftraggeber. Ein gutes Judiz und fachliche Kompetenz helfen ihm, die Ansprüche und Interessen seiner Mandanten effizient durchzusetzen. Die notwendige Ruhe und Entspannung dafür findet er wenn möglich auf dem Golfplatz oder in der Fotografie.
 
Dr. Lansnicker ist u. a. Mitglied im Deutschen Anwaltsverein (DAV) – www.anwaltverein.de und in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV - www.ag-arbeitsrecht.de
 
Korrespondenzsprachen: Deutsch, Englisch